Logo der Firma Weit-Blicke
menschen
landschaften
kulturen
Weit-Blicke-Logo Studien- & Aktivreisen
Weit-Blicke,  Waldstr. 68, D-04105 Leipzig
Tel.  0341-9808570    Fax   0341-9808575
info@Weit-Blicke.de   www.Weit-Blicke.de

Studienreise nach Kasachstan - Steppe und Altai


Kiin-Kerisch

Reiseablauf
Studienreise - Steppe und Altai in Kasachstan

Durchs Land wo Milch und Honig fließen

1. Tag  -  Auf nach Zentralasien

Abflug ab Frankfurt/Main (mittags).
Zwischenlandung in Moskau.

2. Tag  -  Ust’-Kamenogorsk / Öskemen

Ankunft Ust’-Kamenogorsk (morgens).
Check-In und Erholung von der Reise.
Stadtrundgang mit Besuch des Ethnografischen Museums und Naturkundemuseums.
Abends Begrüßungsessen.

3. Tag  -  Verbannungsort Dostojewskijs

Fahrt nach Semej (Semipalatinsk) mit Picknick.
Stadtspaziergang durch das alte Semej.
Besuch des Dostojewskij-Museums mit ausführlicher Information zu Leben und Werk des Dichters.

4. Tag  -  Die Geisterstadt und das Polygon

Fahrt in die ehemals geschlossene Wissenschaftlerstadt Kurčatov.
Besuch des Museums mit Videovorführung.
Gespräch mit Einheimischen oder einem Wissenschaftler.
Exkursion ins Polygon (auf Wunsch).
Alternativ: Besuch des "Kasachischen Louvre" in Semej.

5. Tag  -  Eine literarische Steppentour

Fahrt zur Auezov-Gedenkstätte in Borly.
Denkmal für Enlik und Kebek (Romeo und Julia auf Kasachisch).
Besuch in Židebaj, Wohnort des Kasachischen Nationaldichters Abai mit Besichtigung des neu errichteten Mausoleums.
Am geografischen Mittelpunkt Eurasiens.

6. Tag  -  Deutsche in Kasachstan

Besuch eines ehemals deutschen Dorfes.
Gespräch mit deutschen Einwohnern über die Beweggründe ihres Bleibens.
Mittagessen bei einer der Familien.
Fahrt nach Ust’-Kamenogorsk.
Abends Gespräch mit einer Künstlerin über kasachische Traditionen und Kunsthandwerk.

7. Tag  -  Kasachische Traditionen

Fahrt nach Kurčum.
Auf dem Weg Besichtigung von Felsmalereien, archäologischen Funden und eines prähistorischen Observatoriums.
Einführung in die traditionelle Teppichherstellung.
Gespräch mit Kasachen der chinesischen Diaspora.
Abendessen und Übernachtung bei kasachischen Familien.

8. Tag  -  Steppe

Frühstück in der Gastfamilie.
Besuch der Werkstatt eines Instrumentenbauers.
Die flammenden Felsen des Kiin-Kerisch.
Erholung an einem idyllischen Ufer des Zajsan-Sees in Šakel’mes.

9. Tag  -  Wasser, Wüste und Hochgebirge

Besuch eines Fischerdorfs am Zajsan-See.
Besichtigung der Schule, Gespräch mit den Einwohnern über ihr Leben.
Fahrt in den Altai zum Bergsee Markakol’.
Abendessen und Übernachtung im Lager.
Auf Wunsch Besuch der Russischen Banja.

10. Tag  -  Die blaue Perle Markakol’

Bootsfahrt auf dem Markakol'.
Wanderung durch das Naturschutzgebiet.
Gespräch mit Naturschützern.
Abendessen mit Ucha (russische Fischsuppe) und Gesang.

11.Tag  -  Auf österreichischen Pfaden

Durch den Altai auf dem Östereichischen Weg.
Picknick in der Tundra des Gebirges.
Übernachtung auf einer Maralfarm.

12. Tag  -  Frühe Zivilisationen

Besichtigung der Maralfarm, Spaziergang.
Besuch einer Jurte und kasachische Bewirtung mit Kumys und Kurt.
Exkursion zu den Sakischen Fürstengräbern, einer Ausgrabungsstätte bei Berel' (Kurgane).

13. Tag  -  Altgläubige, Kasachen und Honig

Besuch eines Dorfes der Altgläubigen. Besichtigung des Schulmuseums und und einer Bienenfarm.
Kasachisches Mittagessen bei Einheimischen.

14. Tag  -  Zurück in die Steppe

Spaziergang im Tal.
Fahrt nach Ust’-Kamenogorsk.
Freizeit und individuelles Abendessen.

15. Tag  -  Ust’-Kamenogorsk

Treffen mit einem altgläubigen Priester.
Freizeit.
Abschiedsessen.

16. Tag  -  Nach Hause

Abflug Ust’-Kamenogorsk.
Zwischenlandung in Moskau.
Ankunft in Frankfurt/Main (mittags).

 

 

Termine und Reisepreise
► Länderinformation Kasachstan
► Reisebeschreibung
► Buchung
 
Termine 2020
folgen Anfang Dezember
 
Reisepreis:
 
pro Person: 3130,- €
 
Im Preis enthalten sind:
 
Vorbereitungsmaterialien
Visagebühr und -beschaffung
Flugtickets Frankfurt/Main-Ust'-Kamenogorsk
Alle Transportleistungen vor Ort
Transport in Kleinbussen
(7 Personen, Mitsubishi mit Klimaanlage)
Übernachtungen in Mittelklassehotels,
DZ mit Bad/WC
Semej (3 Nächte, Hotel "Semej"),
Ust’-Kamenogorsk
(4 Nächte, Hotel "Irtyš")
im Altai in der Pension
"Maral" (2 Nächte, Mittelklasse),
Pension "Majmyr"
(1 Nacht, einfache Unterbringung)
1 Übernachtung bei einer kasachischen Gastfamilie
3 Übernachtungen im Lager
(2-Mann Steilwandzelt mit Feldbetten)
13 Tage Vollpension,
1 Tag Halbpension
Komplette Programmkosten
Eintrittsgelder und Reiseleitung
(Weit-Blicke und kasachische Reiseleitung)
Sicherungsschein
 
Zusätzliche Kosten (fakultativ):
 
Einzelzimmerzuschlag: € 400,-
 
Mindestteilnehmerzahl: 5
Maximale Gruppengrösse: 18